GESCHICHTE

 

Wim ten Have, ehemaliger Bratschist im “Orchester des 18. Jahrhunderts” und Professor am Konservatorium der Stadt Groningen, bildete in den achtziger Jahren des vorigen Jahrhunderts eine talentierte Gruppe von jungen Musikern aus, unter dem Namen: "Junge Philharmonie Groningen".

 

Mit diesem Orchester wurden erfolgreiche Konzertreisen nach Deutschland und Italien organisiert.

 

Nach dem Zusammenschluß 1989 zwischen den beiden Philharmonischen Orchestern in den Provinzen Friesland und Groningen, entstand dringender Bedarf an einem Orchester mit der Aufgabe die Chorbegleitungen in den Nordprovinzen Hollands zu gestalten.

 

Die "Junge Philharmonie Groningen" präsentierte sich in dieser Hinsicht als Ergänzung auf die Lücke, die entstanden war nach dem Zusammenschluß der beiden anderen Orchester.

 

Ein sich änderndes Angebot mit anderer Nachfrage und Möglichkeiten machten im Jahre 2014 andere Zielsetzungen nötig und, um Verwechslungen zu vermeiden einen anderen Namen: "Filharmonie Noord (FN)."

Neben den gebräuchlichen Chorbegleitungen richtet sich das Orchester jetzt auch auf besondere Musikproduktionen, wenn möglich mit Partnern aus verschiedenen Disziplinen und Fachgebieten. Mit einem eigenen Repertoire will das Orchester neue Zielgruppen an sich binden und neue Möglichkeiten entdecken.

 

Informieren Sie sich über unser Orchester , bitte besuchen Sie das Bildarchiv.